Pre Workout Mahlzeit

Was du vor dem Training essen solltest.

Sportler und Fitnessbegeisterte suchen immer nach Wegen, um ihre Leistung zu verbessern und ihre Ziele zu erreichen.

Durch eine gute Ernährung kann dein Körper eine bessere Leistung erbringen und sich schneller erholen.

Wenn du deinen Körper vor dem Training mit den richtigen Nährstoffen versorgst, erhälst du die Energie und Kraft, die du die für ein optimales Training benötigst.

Jeder Makronährstoff hat vor dem Training eine bestimmte Rolle. Das Verhältnis, in dem du sie zu dir nehmen musst, hängt jedoch von dir und der Art der Übung ab.

Nachfolgend findest du einen kurzen Überblick über die Rolle der einzelnen Makronährstoffe.

Kohlenhydrate

Deine Muskeln verwenden die Glukose aus Kohlenhydraten als Treibstoff.

Für kurzes und intensives Training sind deine Glykogenspeicher die Hauptenergiequelle deiner  Muskeln.

Bei längeren Übungen hängt der Grad der Kohlenhydratverwendung von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören die Intensität, die Art des Trainings und deine allgemeine Ernährung.

Die Glykogenspeicher deiner Muskeln sind begrenzt. Wenn diese Speicher erschöpft sind, verringert sich die Qualität des Trainings enorm.

Protein

Viele Studien haben das Potenzial des Proteinkonsums vor dem Training zur Verbesserung der sportlichen Leistung dokumentiert.

Es hat sich gezeigt, dass das Zuführen von Protein (allein oder mit Kohlenhydraten) vor dem Training die Muskelproteinsynthese steigert.

Andere Vorteile des Essens von Protein vor dem Training sind:

  • Eine bessere anabole Reaktion oder Muskelwachstum 
  • Verbesserte Muskelregeneration 
  • Erhöhte Kraft 
  • Erhöhte Muskelleistung 

Fett

Während Glykogen für kurze und intensive Trainingseinheiten verwendet wird, ist Fett die Kraftstoffquelle für längeres Training mit mittlerer bis geringer Intensität.

Wenn du Hilfe bei der Zusammenstellung eines Ernährungsplan brauchst, spreche doch einfach unser Personal im Fitnessstudio in Aschheim an. Wir beraten dich gerne.

ZUSAMMENFASSUNG

Kohlenhydrate helfen dabei, die Glykogenspeicher für intensives Training zu maximieren, während Fett deinen Körper für längeres, weniger intensives Training antreibt. Währenddessen verbessert Protein die Muskelproteinsynthese und unterstützt die Regeneration.

Das Timing deiner Mahlzeit vor dem Training ist der Schlüssel.

Versuche, 2 bis 3 Stunden vor dem Training eine vollständige Mahlzeit mit Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett zu dir zu nehmen, um die Ergebnisse deines Trainings zu maximieren.

In einigen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass du 2-3 Stunden vor dem Training keine vollständige Mahlzeit zu dir nehmen kannst.

Wenn du 45 bis 60 Minuten vor dem Training isst, wähle einfach verdauliche Lebensmittel, die hauptsächlich Kohlenhydrate und etwas Protein enthalten.

Hydratation ist auch entscheidend

Dein Körper braucht Wasser, um zu funktionieren.

Es hat sich gezeigt, dass eine gute Flüssigkeitszufuhr die Leistung aufrechterhält und sogar steigert, während eine Dehydrierung mit einer signifikanten Abnahme der Leistung verbunden ist.

Es wird empfohlen, vor dem Training sowohl Wasser als auch Natrium zu sich zu nehmen. Dies verbessert den Flüssigkeitshaushalt.

Hast du zusätzlich zu dem Artikel noch Fragen zu einem bestimmten Punkt? Wende dich doch an unsere Trainer im Fitnessstudio in Aschheim und lasse dir helfen.

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilern
Share on twitter
Auf Twitter teilen
×

Hallo!

Klicken Sie auf einen unserer unten stehenden Vertreter, um mit WhatsApp zu chatten, oder senden Sie uns eine E-Mail an studio@aschheim.clever-fit.com

× Hallo, wie können wir Ihnen Helfen?
Scroll to Top